link 29.07.2014

In der FAZ erkundet Johanna Adorján Helene Fischer. Liest sich gut und es ergeht ihr ähnlich wie es mir kürzlich ging als mir unvermittelt “Deutschlands offizielles Helene Fischer Double” (was auch immer das bedeutet) names “Undine irgendwas” im Waldstadion vor dem Halbfinale gegen Brasilien vorgesetzt wurde.

Sie hat eine gute Körperspannung und wirkt vollkommen klar, als ertrage sie das alles bei vollem Bewusstsein.

(zum Artikel)

On this day..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.