Marked / Markdown, Softwarereview (Mac/Windows)

Ich hab ja neulich am Ende des Artikel über unser Podcast-Streaming-Setup angekündigt mich mal kurz zu Markdown und meiner Verwendung auf dem Mac und Windows zu äußern.

Auf dem Mac verwende ich als Vorschau- und Preview-Applikation Marked und genau über die Verwendung vom Marked in Verbindung mit einem normalen Texteditor habe ich das weiter unten eingebettete Video gemacht.

Aber vielleicht zuerst ein kurzer Überblick darüber was Markdown eigentlich macht und wozu man es braucht.

Markdown

Markdown ist eine einfache Markup-Sprache die von John Gruber erdacht wurde um, vermutlich vornehmlich sich selbst, das Bloggen zu erleichtern. Jeder der sich schonmal im Backend eines heutigen CMS-basierten Blogs eingeloggt hat kennt die lustigen Rich-Text-Editoren die man dort präsentiert bekommt um seine Artikel zu verfassen. Jeder der schonmal versucht hat dort einen längeren Artikel zu geschrieben hat wird früher oder später Flüche aller Art gen Himmel ausstoßen und diese Editoren verdammen.

  • manchmal fressen sie Absatzmarken
  • Aufzählungen bröseln auseinander
  • Code-Blöcke funktionieren mal und mal nicht
  • …und spätestens wenn man versucht offline zu arbeiten wird die Sache sehr unterhaltsam

Marked ist also angetreten um das verfassen von Text in einfachem HTML (Styles und so weiter werden ja über CMS automatisch hinzugefügt) zu erleichtern. Daher kann man beispielsweise Links einfacher setzen, Aufzählungen und Überschriften sowie einfach Textmarkierungen wie kursiv oder fett sind sehr schnell und ohne Griff zur Maus, aber eben auch ohne HTML-Tags, zu bewerkstelligen.

Den “Quell-Text” zu diesem Artikel sieht man zum einen im Video, aber ich hab ihn euch hier auch nochmal zum direkt anschauen verlinkt.

Marked

Marked ist ein kleine Mac-Anwendung aus dem Mac-AppStore die zum einen Markdown-Übersetzer enthält, als auch ein schnelles HTML-Preview ermöglicht. Die Software bekommt durch einfaches Drag’n’Drop ein File zur Überwachung gereicht und zeigt fortan jedesmal wenn dieses (Text-)File gespeichert wurde eine aktualisierte Vorschau an.

Ist man mit seinem Artikel fertig läßt man sich von Marked die HTML-Repräsentation des Artikels in die Zwischenablage kopieren und fügt diese im Backend der Website einfach nur noch ein. Schon ist der Blogpost fertig zur Veröffentlichung.

Funktion um das HTML-Markup zu kopieren
Funktion um das HTML-Markup zu kopieren

Windows

Auch unter Windows gibt es natürlich Editoren die Markdown unterstützen, dazu habe ich mir kürzlich Writemonkey angesehen und für sehr tauglich befunden.

On this day..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.