Abenteuer Japan I

Nachdem ich ja in meiner kleinen Reihe Abenteuer Schweden Teil 13 über meine Schwedenreise vor 2 Jahren berichtet habe, kann ich die gerade beginnende Japanreise natürlich nicht unkommentiert lassen.

Wie damals wird es kein gewöhnlicher “Urlaub” mit “am Strand liegen” und “spazieren gehen”. Damals war es mehr ein Abenteuerurlaub in dem ein Action-Event das nächste jagdte, dieses Mal wird es ein Sporturlaub werden.

Dieses Mal geht es also nach Japan und zwar um dort Curling zu spielen.

wtf Curling?

Seit einigen Jahren nun schon spiele ich Curling, vereinsmäßig und mittlerweile auch ziemlich gut. Gut genug jedenfalls um den einen oder anderen Landestitel errungen zu haben und hin und wieder mal bei Vereinsturnieren auf dem Treppchen zu landen, gelegenlich auch mal ganz oben. Seit einigen Jahren sind wir auch regelmäßiger Teilnehmer der deutschen Meisterschaften, auch für die Runde Anfang Februar 2012 haben wir uns qualifizieren können.

Mad Cows Mannheim

Unser Team besteht gewöhnlich aus 4 Spielern, für Japan haben wir uns noch um einen Mann verstärkt. Als da wären:

Teamfoto

  • Jamie Boutin (Skip)
  • (meiner einer) Robert Krüger (Third)
  • Andreas Hofmann (Second)
  • Martin Schulz-Dobrick (Lead)
  • Konstantin Kämpf (Alternate)

Bis auf Konstantin spielen wir normalerweise in dieser Besetzung für den CC Mannheim, also den Curling Club Mannheim und unser Team trug früher mal den Namen “Mad Cows Mannheim”. Den Namen verwenden wir zwar nach außen nicht mehr so oft, aber intern nennen wir uns immer noch so. In der Kombination wie wir jetzt nach Japan fahren, also mit Konstantin vom EC Oberstdorf haben wir zwar noch nie gespielt, aber immerhin schon trainiert ;)

Wieso Japan?

Wie kommen wir jetzt ausgerechnet auf Japan? Gute Frage.
In Japan fanden 1998 die olympischen Winterspiele statt und damit auch ein Curling-Wettbewerb. Wenn ich die Webseite der Veranstalter richtig verstehe, so hält man seither, sozusagen in der Tradition der olympischen Spiele, jedes Jahr ein internationales Curling-Turnier dort ab.
Dort meint in diesem Fall Karuizawa, der Ort in dem bei den Spielen von 1998 die Curlingwettbewerbe ausgetragen wurden.

Der ansässige Curlingverband lädt also die internationalen Curlingverbände dazu ein, ein Team zu entsenden um das Land zu vertreten. In diesem Jahr hat der Deutsche Curling-Verband uns diese Ehre zuteil werden lassen.

Reise

So fliegen wir also am Samstag den 21.01.12 von Frankfurt nach Tokyo und werden vom 25.01.12 bis zum 29.01.12 in Karuizawa spielen.

Zum Turnier gehört eine Webseite auf der es nicht nur den Spielplan gibt, sondern auch Live-Spielstände und Kommentare geben soll. Vielleicht gibt es auch Videos, das ist aber nicht sicher.

Zur Turnierseite geht’s hier lang.

Berichte von uns

Natürlich werde ich versuchen von unterwegs möglichst zeitnah zu berichten, aber da wohl GSM-Telefone in Japan nicht wirklich gut funktionieren und 3G-Roaming ohnehin ein Millionengrab sein kann, bin ich darauf angewiesen Wifi zu finden. Wie gut das gelingen wird, wird sich zeigen. Falls es klappt, könnt Ihr mit Infos hier im Blog, auf Twitter oder auf Audioboo rechnen.

Tokyo Ansicht bei Nacht
Photo: flickr-Userin HIADA, Lizenz cc by-nc-sa 2.0

was von Japan sehen

Selbstversändlich haben wir auch geplant etwas von Japan zu sehen und uns daher vor und nach dem Turnier jeweils noch ein bißchen Zeit in Tokyo eingeplant. Das Turnier selbst findet nicht in Tokyo statt, sondern in Karuizawa. Das liegt etwa 150km von Tokyo entfernt am Fuße des Mt. Asama.

Mt. Asama, ist ein aktiver Vulkan, der aktivste auf der Hauptinsel Japans (Honshū). Zuletzt ausgebrochen ist Mt. Asama im Februar 2009, allerdings ohne Lava und so – damals hat er nur ein bißchen mit Steinen geworfen und die Luft mit Asche verräuchert. Er ist etwa 2.500m hoch und der Ort Karuizawa liegt auf 1.000m üNN an seiner Südostseite.

Hoffen wir das er friedlich bleibt und auch das wir von Erdbeben, von denen Japan ja ca. 1500 jedes Jahr ((das wären dann in etwa 4 am Tag oder eins alle 6 Stunden – zum Glück Landesweit)) erlebt (wobei ich nirgends finden konnte wie stark es mindestens sein muss damit es hierbei mitgezählt wird), verschont bleiben.

Also: Vulkan, Erdbeben, Fukushima-Strahlung und Curling. Ich muß meine eingangs getroffene Aussage wohl revidieren – wird wahrscheinlich doch wieder Abenteuerurlaub ;)

Drückt uns für’s Turnier die Daumen – wir geben uns Mühe.

On this day..

3 Gedanken zu „Abenteuer Japan I

  1. So, mittlerweile kann ich bestätigen, das ich tatsächlich hier bin. Gute Reise gehabt, gut angekommen. Mehr Infos folgen – jetzt erstmal weiter am Jetlag ausschlafen arbeiten.

  2. Abenteuer-Berichte sind immer etwas Feines! Vor allem bei der Ankündigung auf der japanischen Website bleibt noch viel Platz für Interpretationen oder sollten wir uns um euch Sorgen machen: “Team active from 7 countries in the world by each Championships gather in Karuizawa. 6 team that aim at the top from in Japan to the world enter the war, and the exciting game is developed for 5 days.”

    Das könnte auch gut und gerne bei http://www.engrish.com geführt werden.

    Viel Spass beim Curling! Und viel Erfolg natürlich!!

  3. Ja, der Text ist cool. Das mit dem Krieg hat uns auch sehr erheitert. Bislang sind sie hier aber alle ganz nett.. ich denke das ist doch nur irgendwie in der Übersetzung untergegangen.

    Auch auf unserem Toilettenpapierhalter steht z.B. einfach recht unmotiviert “something old” drauf – unter einem Motiv von Rosen – vollkommen zusammenhangslos – Hauptsache englisch oder “fremd” scheint die Devise zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.